Ruhen unter Bäumen

Alternativ, natürlich, individuell: die Bestattung in einem FriedWald / Ruhewald Bildtann ist etwas ganz Besonderes. FriedWald / Ruhewald Bildtann steht für eine alternative Form der Bestattung. Die Asche Verstorbener ruht in einer biologisch abbaubaren Urne, direkt an den Wurzeln eines Baumes. Dieser nimmt die Asche als Nährstoff auf und wird so das Sinnbild für das Fortbestehen des Lebens – eine ganz persönliche Erinnerung für die Hinterbliebenen.

Weitere Informationen zum FriedWald
Weitere Informationen zum Ruhewald Bildtann

Konfessionsfrei
Eine Bestattung im FriedWald / Ruhewald Bildtann ist unabhängig von Konfessionen und frei von sozialen Zwängen, dabei bleibt viel Raum für einen individuellen Abschied. Christliche Beisetzungen sind ebenso üblich wie Bestattungen ohne geistlichen Beistand.

Baumauswahl
Bei der Baumauswahl gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. Einzel- oder Partnerbaum, einen sogenannten Familien- und Freundschaftsbaum, der Platz für bis zu zehn Personen bietet, oder auch nur die Wahl eines Basisplatzes, bei dem die Ruhezeit deutlich verkürzt ist. Auch das Anbringen eines Namenschilds am Baum sei jedem frei überlassen. Jede Möglichkeit, außer die des Basisplatzes, bringt eine Ruhezeit von bis zu 99 Jahren mit sich.

Namenstafel
Eine Namenstafel am Baum macht auf die Grabstätte aufmerksam. Auf diese Namenstafel kann nach Wunsch auch verzichtet werden. In diesem Fall haben Angehörige dennoch die Möglichkeit, die Grabstätte des Verstorbenen jederzeit zu besuchen, denn die Bäume sind gekennzeichnet und in Registern bei der Kommune und bei FriedWald eingetragen.

Grabpflege
Die Grabpflege übernimmt die Natur. Gestecke, Kerzen und Grabsteine passen nicht in die natürliche Umgebung des Waldes. An ihre Stelle treten Moose, Farne, Wildblumen, buntes Laub und Schnee, die die Baumgräber je nach Jahreszeit schmücken und zu individuellen Orten des Erinnerns und Gedenkens machen.

Bitte sprechen Sie uns an - wir beraten Sie gerne.